WMI Home
about us Research Methods and Techniques Teaching People Publications Master and PhD theses Contact    
   
News and Events

WMIText

Walther-Meißner-Institut (WMI), Bayerische Akademie der Wissenschaften
Chair for Technical Physics (E23), Technische Universität München

Open House 2018 (Tag der offenen Tür)

BADW

October 13, 2018



back
(jpeg, 53k)

13. Oktober 2018

Das Walther-Meißner-Institut (WMI) bietet zum Tag der offenen Tür 2018 auf dem Forschungscampus Garching wieder ein vielfältiges Programm für Jung und Alt an. Die Vorträge und Vorführexperimente geben einen Einblick in die Grundlagen und Anwendungen der aktuellen Forschungstätigkeit am WMI: Tieftemperaturphysik, Supraleitung, Magnetismus/Spintronik, Nanotechnologie und Quanteninformationstechnologie.

Programm

Vorträge (Dauer jeweils ca. 30 Min.):

12:00/14:00/16:00 Uhr
Ort: Seminarraum, Zimmer 143
(Obergeschoss)

 

Prof. Dr. Dietrich Einzel: „Supraleitung und Suprafluidität“

Supraleitung und Suprafluidität beschreiben das Verschwinden des elektrischen Widerstands bzw. des Strömungswiderstands unterhalb einer kritischen Temperatur. Diese beiden Phänomene, die konzeptionell in einer engen Verbindung zueinander stehen, werden in diesem Vortrag anschaulich eingeführt.

13:00/15:00/17:00 Uhr
Ort: Seminarraum, Zimmer 143
(Obergeschoss)

 

Prof. Dr. Rudolf Gross: „Der Weg zum Quantencomputer“

Schnellere Computer oder vollkommen abhörsichere Kommunikation dank Quantentechnologien - was vor wenigen Jahren noch wie Science Fiction schien, wird mittlerweile bereits von Industrieunternehmen verfolgt. Dieser Vortrag liefert einen Einführung in die faszinierende Welt der Quantentechnologie.

Experimente und Vorführungen:

Kryoflüssigkeiten und tiefe Temperaturen
Ort: Foyer im Eingangsbereich
(Erdgeschoss)

 

Spannende Experimente mit flüssigem Stickstoff

Stickstoff wird bei einer Temperatur von -196°C flüssig und ist eine günstige, leicht verfügbaren Kühlflüssigkeit. Mit seiner Hilfe demonstrieren wir, wie überraschend sich das Verhalten alltäglicher Materialien bei tiefen Temperaturen ändern kann.

Supraleitung und Suprafluidität
Ort: Zimmer 005 „FOPRA“
(Erdgeschoss)

 

Meißner-Effekt und Springbrunnen-Effekt

In diesem Versuchsaufbau werden anschaulich die wichtigen magnetischen Eigenschaften von Supraleitern und die verschwindende Viskosität von suprafluidem Helium demonstriert.

Dünnschichttechnologie
Ort: Zimmer 010 „PLD-Labor“
(Erdgeschoss)

 

Gepulste Laserdeposition multifunktionaler Oxide

Spitzenforschung auf internationalem Niveau benötigt stets Proben mit hervorragenden Materialeigenschaften. Mittels gepulster Laserdeposition können wir neuartige Dünnschichtmaterialien in hoher Güte herstellen (Live-Demonstration). Typische Schichtdicken liegen unter einem Hunderttausendstel des Durchmessers eines Menschenhaars.

Supraleitende Autorennbahn
Ort: Foyer vor dem Seminarraum
(Obergeschoss)

 

Verhalten von Supraleitern im Magnetfeld

Neben dem Verschwinden des elektrischen Widerstands sind auch die magnetischen Eigenschaften von Supraleitern spektakulär. Dank des idealen Diamagnetismus lassen sich Dinge zum Schweben bringen!

Quantentechnologie
Ort: Zimmer K21, „Quantenlabor“
(Kellergeschoss)

 

Quantenkommunikation und -sensorik mit Mikrowellen

Schaltkreise aus Supraleitern gelten heutzutage als aussichtsreiche Kandidaten im Bereich der Quantentechnologie, z.B. zum Bau eines Quantencomputers. Sehen Sie Live-Experimente und hochaktuelle Forschungsergebnisse zur Verwendung von supraleitenden Schaltkreisen für abhörsichere Kommunikation und verbesserte Sensorik!

Nanotechnologie
Ort: Foyer im Eingangsbereich
(Erdgeschoss)

 

Nanogeige – Verhalten von Strukturen im Nanometerbereich

Nanostrukturierte Materialien werden intensiv erforscht, weil sie in vielen Anwendungsbereichen große Verbesserungen verspechen. In diesem Experiment könne Sie eine anschauliche Vorstellung solcher Stukkturen bekommen. Spielen Sie auf der Nanogeige!

 

Das Gesamtprogramm für den Campus Garching finden Sie unter Forschung in Garching.

Kontakt:

Prof. Dr. Rudolf Gross
Walther-Meißner-Institut, Bayerische Akademie der Wissenschaften
und Physik-Department, TU München
Tel.: +49 (0)89 / 289 –14201
E-Mail: Rudolf.Gross@wmi.badw.de
Web: http://www.wmi.badw-muenchen.de/
(jpeg, 53k)